1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen

1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Web­site besuchen und bedanken uns für Ihr Inter­esse. Im Fol­gen­den informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bei der Nutzung unser­er Web­site. Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sind hier­bei alle Dat­en, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fiziert wer­den können.

1.2 Ver­ant­wortlich­er für die Daten­ver­ar­beitung auf dieser Web­site im Sinne der Daten­schutz-Grund­verord­nung (DSGVO) ist Ani­Ca­n­is — Glöt­tner-Chyl & Chyl GbR, Bahn­hof­s­traße 19, 86947 Weil, Deutsch­land, Tel.: +49 8193 33 43 548, E‑Mail: info@anicanis.de. Der für die Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en Ver­ant­wortliche ist diejenige natür­liche oder juris­tis­che Per­son, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mit­tel der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en entscheidet.

1.3 Diese Web­site nutzt aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en und ander­er ver­traulich­er Inhalte (z.B. Bestel­lun­gen oder Anfra­gen an den Ver­ant­wortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Ver­schlüs­selung. Sie kön­nen eine ver­schlüs­selte Verbindung an der Zeichen­folge „https://“ und dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Browserzeile erkennen.

2) Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Bei der bloß infor­ma­torischen Nutzung unser­er Web­site, also wenn Sie sich nicht reg­istri­eren oder uns ander­weit­ig Infor­ma­tio­nen über­mit­teln, erheben wir nur solche Dat­en, die Ihr Brows­er an unseren Serv­er über­mit­telt (sog. „Serv­er-Log­files“). Wenn Sie unsere Web­site aufrufen, erheben wir die fol­gen­den Dat­en, die für uns tech­nisch erforder­lich sind, um Ihnen die Web­site anzuzeigen:

  • Unsere besuchte Website
  • Datum und Uhrzeit zum Zeit­punkt des Zugriffes
  • Menge der gesende­ten Dat­en in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Ver­wen­de­ter Browser
  • Ver­wen­detes Betriebssystem
  • Ver­wen­dete IP-Adresse (ggf.: in anonymisiert­er Form)

Die Ver­ar­beitung erfol­gt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Inter­ess­es an der Verbesserung der Sta­bil­ität und Funk­tion­al­ität unser­er Web­site. Eine Weit­er­gabe oder ander­weit­ige Ver­wen­dung der Dat­en find­et nicht statt. Wir behal­ten uns allerd­ings vor, die Serv­er-Log­files nachträglich zu über­prüfen, soll­ten konkrete Anhalt­spunk­te auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3) Cookies

Um den Besuch unser­er Web­site attrak­tiv zu gestal­ten und die Nutzung bes­timmter Funk­tio­nen zu ermöglichen, ver­wen­den wir Cook­ies, also kleine Text­dateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt wer­den. Teil­weise wer­den diese Cook­ies nach Schließen des Browsers automa­tisch wieder gelöscht (sog. „Ses­sion-Cook­ies“), teil­weise verbleiben diese Cook­ies länger auf Ihrem Endgerät und ermöglichen das Spe­ich­ern von Seit­ene­in­stel­lun­gen (sog. „per­sis­tente Cook­ies“). Im let­zteren Fall kön­nen Sie die Spe­icher­dauer der Über­sicht zu den Cook­ie-Ein­stel­lun­gen Ihres Web­browsers entnehmen.
Sofern durch einzelne von uns einge­set­zte Cook­ies auch per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en ver­ar­beit­et wer­den, erfol­gt die Ver­ar­beitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entwed­er zur Durch­führung des Ver­trages, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO im Falle ein­er erteil­ten Ein­willi­gung oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen an der best­möglichen Funk­tion­al­ität der Web­site sowie ein­er kun­den­fre­undlichen und effek­tiv­en Aus­gestal­tung des Seitenbesuchs.
Sie kön­nen Ihren Brows­er so ein­stellen, dass Sie über das Set­zen von Cook­ies informiert wer­den und einzeln über deren Annahme entschei­den oder die Annahme von Cook­ies für bes­timmte Fälle oder generell auss­chließen können.
Bitte beacht­en Sie, dass bei Nich­tan­nahme von Cook­ies die Funk­tion­al­ität unser­er Web­site eingeschränkt sein kann.

4) Kontaktaufnahme

4.1 Bew­er­tungserin­nerung durch ShopVote
Sofern Sie uns hierzu während oder nach Ihrer Bestel­lung Ihre aus­drück­liche Ein­willi­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, über­mit­teln wir Ihre E‑Mailadresse an die Bew­er­tungsplat­tform ShopVote der Blick­reif GmbH, Schul­straße 46, 80634 München (www.shopvote.de), damit diese Ihnen eine Bew­er­tungserin­nerung per E‑Mail zusendet.
Sie kön­nen Ihre Ein­willi­gung jed­erzeit durch eine Nachricht an den für die Daten­ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen oder gegenüber der Bew­er­tungsplat­tform widerrufen.

4.2 Im Rah­men der Kon­tak­tauf­nahme mit uns (z.B. per Kon­tak­t­for­mu­lar oder E‑Mail) wer­den – auss­chließlich zum Zweck der Bear­beitung und Beant­wor­tung Ihres Anliegens und nur im dafür erforder­lichen Umfang – per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en ver­ar­beit­et. Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung dieser Dat­en ist unser berechtigtes Inter­esse an der Beant­wor­tung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kon­tak­tierung auf einen Ver­trag ab, so ist zusät­zliche Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Dat­en wer­den gelöscht, wenn sich aus den Umstän­den ent­nehmen lässt, dass der betrof­fene Sachver­halt abschließend gek­lärt ist und sofern keine geset­zlichen Auf­be­wahrungspflicht­en entgegenstehen.

5) Datenverarbeitung bei Eröffnung eines Kundenkontos

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im jew­eils erforder­lichen Umfang weit­er­hin erhoben und ver­ar­beit­et, wenn Sie uns diese bei der Eröff­nung eines Kun­denkon­tos mit­teilen. Welche Dat­en für die Kon­to­eröff­nung erforder­lich sind, ent­nehmen Sie der Eingabe­maske des entsprechen­den For­mu­la­rs auf unser­er Web­site. Eine Löschung Ihres Kun­denkon­tos ist jed­erzeit möglich und kann durch eine Nachricht an die o.g. Adresse des Ver­ant­wortlichen erfol­gen. Nach Löschung Ihres Kun­denkon­tos wer­den Ihre Dat­en gelöscht, sofern alle darüber geschlosse­nen Verträge voll­ständig abgewick­elt sind, keine geset­zlichen Auf­be­wahrungs­fris­ten ent­ge­gen­ste­hen und unser­er­seits kein berechtigtes Inter­esse an der Weit­er­spe­icherung fortbesteht.

6) Kommentarfunktion

Im Rah­men der Kom­men­tar­funk­tion auf dieser Web­site wer­den neben Ihrem Kom­men­tar auch Angaben zum Zeit­punkt der Erstel­lung des Kom­men­tars und der von Ihnen gewählte Kom­men­ta­toren­name gespe­ichert und auf dieser Web­site veröf­fentlicht. Fern­er wird Ihre IP-Adresse aus Sicher­heits­grün­den gespe­ichert, um im Falle rechtswidriger Kom­mentare eine Zuord­nung zum Urhe­ber zur ermöglichen. Ihre E‑Mailadresse wird für eine Kon­tak­tauf­nahme mit Ihnen gespe­ichert, falls ein Drit­ter Ihren veröf­fentlicht­en Inhalt als rechtswidrig bean­standen sollte.

7) Nutzung von Kundendaten zur Direktwerbung

7.1 Anmel­dung zu unserem E‑Mail-Newslet­ter

Wenn Sie sich zu unserem E‑Mail Newslet­ter anmelden, übersenden wir Ihnen regelmäßig Infor­ma­tio­nen zu unseren Ange­boten. Pflich­tangabe für die Übersendung des Newslet­ters ist allein Ihre E‑Mailadresse. Die Angabe weit­er­er Dat­en ist frei­willig und wird ver­wen­det, um Sie per­sön­lich ansprechen zu kön­nen. Für den Newslet­ter-Ver­sand ver­wen­den wir das sog. Dou­ble Opt-in Ver­fahren, mit dem sichergestellt wird, dass Sie Newslet­ter erst erhal­ten, wenn Sie uns durch Betä­ti­gung eines an die angegebene Mailadresse ver­sandten Ver­i­fizierungslinks aus­drück­lich Ihre Ein­willi­gung in den Newslet­teremp­fang bestätigt haben

Mit der Aktivierung des Bestä­ti­gungslinks erteilen Sie uns Ihre Ein­willi­gung für die Nutzung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Hier­bei spe­ich­ern wir Ihre vom Inter­net Ser­vice-Provider (ISP) einge­tra­gene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmel­dung, um einen möglichen Miss­brauch Ihrer E‑Mail- Adresse zu einem späteren Zeit­punkt nachvol­lziehen zu kön­nen. Die von uns bei der Anmel­dung zum Newslet­ter erhobe­nen Dat­en wer­den streng zweck­ge­bun­den ver­wen­det. Sie kön­nen den Newslet­ter jed­erzeit über den dafür vorge­se­henen Link im Newslet­ter oder durch entsprechende Nachricht an den ein­gangs genan­nten Ver­ant­wortlichen abbestellen. Nach erfol­gter Abmel­dung wird Ihre E‑Mailadresse unverzüglich in unserem Newslet­ter-Verteil­er gelöscht, soweit Sie nicht aus­drück­lich in eine weit­ere Nutzung Ihrer Dat­en eingewil­ligt haben oder wir uns eine darüber­hin­aus­ge­hende Daten­ver­wen­dung vor­be­hal­ten, die geset­zlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erk­lärung informieren.

7.2 Ver­sand des E‑Mail-Newslet­ters an Bestandskunden

Wenn Sie uns Ihre E‑Mailadresse beim Kauf von Waren bzw. Dien­stleis­tun­gen zur Ver­fü­gung gestellt haben, behal­ten wir uns vor, Ihnen regelmäßig Ange­bote zu ähn­lichen Waren bzw. Dien­stleis­tun­gen, wie den bere­its gekauften, aus unserem Sor­ti­ment per E‑Mail zuzusenden. Hier­für müssen wir gemäß § 7 Abs. 3 UWG keine geson­derte Ein­willi­gung von Ihnen ein­holen. Die Daten­ver­ar­beitung erfol­gt insoweit allein auf Basis unseres berechtigten Inter­ess­es an per­son­al­isiert­er Direk­twer­bung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Haben Sie der Nutzung Ihrer E‑Mailadresse zu diesem Zweck anfänglich wider­sprochen, find­et ein Mail­ver­sand unser­er­seits nicht statt. Sie sind berechtigt, der Nutzung Ihrer E‑Mailadresse zu dem vor­beze­ich­neten Wer­bezweck jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft durch eine Mit­teilung an den zu Beginn genan­nten Ver­ant­wortlichen zu wider­sprechen. Hier­für fall­en für Sie lediglich Über­mit­tlungskosten nach den Basis­tar­ifen an. Nach Ein­gang Ihres Wider­spruchs wird die Nutzung Ihrer E‑Mailadresse zu Wer­bezweck­en unverzüglich eingestellt.

7.3 — Newslet­ter­ver­sand via CleverReach
Der Ver­sand unser­er E‑Mail-Newslet­ter erfol­gt über den tech­nis­chen Dien­stleis­ter Clev­er­Reach GmbH & Co. KG, Müh­len­str. 43, 26180 Rast­ede („Clev­er­Reach“), an die wir Ihre bei der Newslet­ter­an­mel­dung bere­it­gestell­ten Dat­en weit­ergeben. Diese Weit­er­gabe erfol­gt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient unserem berechtigten Inter­esse an der Ver­wen­dung eines wer­be­wirk­samen, sicheren und nutzer­fre­undlichen Newslet­ter­sys­tems. Die von Ihnen zwecks Newslet­ter­bezugs eingegebe­nen Dat­en (z.B. E‑Mail-Adresse) wer­den auf den Servern von Clev­er­Reach in Deutsch­land bzw. Irland gespeichert.
Clev­er­Reach ver­wen­det diese Infor­ma­tio­nen zum Ver­sand und zur sta­tis­tis­chen Auswer­tung der Newslet­ter in unserem Auf­trag. Für die Auswer­tung bein­hal­ten die per E‑Mail versende­ten Newslet­ter sog. Web-Bea­cons bzw. Track­ings-Pix­el, die Ein-Pix­el-Bild­dateien darstellen, die auf unser­er Web­site gespe­ichert sind. So kann fest­gestellt wer­den, ob eine Newslet­ter-Nachricht geöffnet wurde und welche Links ggf. angek­lickt wur­den. Mit Hil­fe des sog. Con­ver­sion-Track­ings kann außer­dem analysiert wer­den, ob nach Anklick­en solch­er Links eine vor­ab definierte Aktion (z.B. Kauf eines Pro­duk­ts auf unser­er Web­site) erfol­gt ist. Außer­dem wer­den tech­nis­che Infor­ma­tio­nen erfasst (z.B. Zeit­punkt des Abrufs, IP-Adresse, Browser­typ und Betrieb­ssys­tem). Die Dat­en wer­den auss­chließlich pseu­do­nymisiert erhoben und wer­den nicht mir Ihren weit­eren per­sön­lichen Dat­en verknüpft, eine direk­te Per­so­n­en­beziehbarkeit wird aus­geschlossen. Diese Dat­en dienen auss­chließlich der sta­tis­tis­chen Analyse von Newslet­terkam­pag­nen. Die Ergeb­nisse dieser Analy­sen kön­nen genutzt wer­den, um kün­ftige Newslet­ter bess­er an die Inter­essen der Empfänger anzupassen.
Wenn Sie der Date­n­analyse zu sta­tis­tis­chen Auswer­tungszweck­en wider­sprechen möcht­en, müssen Sie den Newslet­ter­bezug abbestellen.
Wir haben mit Clev­er­Reach einen Auf­tragsver­ar­beitungsver­trag abgeschlossen, mit dem wir Clev­er­Reach verpflicht­en, die Dat­en unser­er Kun­den zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Date­n­analyse von Clev­er­Reach kön­nen Sie hier nachlesen:
https://www.cleverreach.com/de/funktionen/re­port­ing-und-track­ing/
Die Daten­schutzerk­lärung von Clev­er­Reach kön­nen Sie hier einsehen:
https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

7.4 Waren­ver­füg­barkeits­be­nachrich­ti­gung per E‑Mail

Für tem­porär nicht ver­füg­bare Artikel kön­nen Sie sich für den Erhalt von E‑Mail-Waren­ver­füg­barkeits­be­nachrich­ti­gun­gen anmelden. Hier­bei übersenden wir Ihnen per E‑Mail ein­ma­lig eine Nachricht über die Ver­füg­barkeit des jew­eils von Ihnen aus­gewählten Artikels. Pflich­tangabe für die Übersendung dieser Benachrich­ti­gung ist allein Ihre E‑Mailadresse. Die Angabe weit­er­er Dat­en ist frei­willig und wird ggf. ver­wen­det, um Sie per­sön­lich ansprechen zu kön­nen. Für den Mail­ver­sand ver­wen­den wir das sog. Dou­ble Opt-in Ver­fahren, mit dem sichergestellt wird, dass Sie eine Benachrich­ti­gung erst erhal­ten, wenn Sie uns durch Betä­ti­gung eines an die angegebene Mailadresse ver­sandten Ver­i­fizierungslinks aus­drück­lich Ihre dies­bezügliche Ein­willi­gung bestätigt haben.

Mit der Aktivierung des Bestä­ti­gungslinks erteilen Sie uns Ihre Ein­willi­gung für die Nutzung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Hier­bei spe­ich­ern wir Ihre vom Inter­net Ser­vice-Provider (ISP) einge­tra­gene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmel­dung, um einen möglichen Miss­brauch Ihrer E‑Mail- Adresse zu einem späteren Zeit­punkt nachvol­lziehen zu kön­nen. Die von uns bei der Anmel­dung zu unserem E‑Mail-Benachrich­ti­gungs­di­enst zur Waren­ver­füg­barkeit erhobe­nen Dat­en wer­den streng zweck­ge­bun­den ver­wen­det. Sie kön­nen die Ver­füg­barkeits­be­nachrich­ti­gun­gen jed­erzeit durch entsprechende Nachricht an den ein­gangs genan­nten Ver­ant­wortlichen abbestellen. Nach erfol­gter Abmel­dung wird Ihre E‑Mailadresse unverzüglich aus unserem hier­für ein­gerichteten Verteil­er gelöscht, soweit Sie nicht aus­drück­lich in eine weit­ere Nutzung Ihrer Dat­en eingewil­ligt haben oder wir uns eine darüber hin­aus­ge­hende Daten­ver­wen­dung vor­be­hal­ten, die geset­zlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erk­lärung informieren.

8) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

8.1 Soweit für die Ver­tragsab­wick­lung zu Liefer- und Zahlungszweck­en erforder­lich, wer­den die von uns erhobe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO an das beauf­tragte Trans­portun­ternehmen und das beauf­tragte Kred­itin­sti­tut weitergegeben.

Sofern wir Ihnen auf Grund­lage eines entsprechen­den Ver­trages Aktu­al­isierun­gen für Waren mit dig­i­tal­en Ele­menten oder für dig­i­tale Pro­duk­te schulden, ver­ar­beit­en wir die von Ihnen bei der Bestel­lung über­mit­tel­ten Kon­tak­t­dat­en (Name, Anschrift, Mailadresse), um Sie im Rah­men unser­er geset­zlichen Infor­ma­tion­spflicht­en gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO auf geeignetem Kom­mu­nika­tion­sweg (etwa postal­isch oder per Mail) über anste­hende Aktu­al­isierun­gen im geset­zlich vorge­se­henen Zeitraum per­sön­lich zu informieren. Ihre Kon­tak­t­dat­en wer­den hier­bei streng zweck­ge­bun­den für Mit­teilun­gen über von uns geschuldete Aktu­al­isierun­gen ver­wen­det und zu diesem Zweck durch uns nur insoweit ver­ar­beit­et, wie dies für die jew­eilige Infor­ma­tion erforder­lich ist.

Zur Abwick­lung Ihrer Bestel­lung arbeit­en wir fern­er mit dem / den nach­ste­hen­den Dienstleister(n) zusam­men, die uns ganz oder teil­weise bei der Durch­führung geschlossen­er Verträge unter­stützen. An diese Dien­stleis­ter wer­den nach Maß­gabe der fol­gen­den Infor­ma­tio­nen gewisse per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en übermittelt.

8.2 Ver­wen­dung von Pay­ment­di­en­stleis­tern (Zahlungs­di­en­sten)

- Klar­na
Bei Auswahl ein­er Klar­na-Zahlungs­di­en­stleis­tung erfol­gt die Zahlungsab­wick­lung über die Klar­na Bank AB (publ), https://www.klarna.com/de/, Sveavä­gen 46, 111 34 Stock­holm, Schwe­den (nach­fol­gend „Klar­na“). Um die Abwick­lung der Zahlung zu ermöglichen, wer­den Ihre per­sön­lichen Dat­en (Vor- und Nach­name, Straße, Haus­num­mer, Postleitzahl, Ort, Geschlecht, E‑Mail-Adresse, Tele­fon­num­mer und IP-Adresse, ggf. zusät­zlich das Geburts­da­tum und Ihre Bankverbindung) sowie Dat­en, welche im Zusam­men­hang mit der Bestel­lung ste­hen (z. B. Rech­nungs­be­trag, Artikel, Liefer­art) zum Zweck der Iden­titäts- und Bonität­sprü­fung an Klar­na weit­ergegeben, sofern Sie hierin gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO im Rah­men des Bestell­prozess­es aus­drück­lich eingewil­ligt haben. An welche Auskun­fteien Ihre Dat­en hier­bei weit­ergeleit­et wer­den kön­nen, kön­nen Sie hier einsehen:
https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/credit_rating_agencies
Die Bonität­sauskun­ft kann Wahrschein­lichkeitswerte enthal­ten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergeb­nis der Bonität­sauskun­ft ein­fließen, haben sie ihre Grund­lage in einem wis­senschaftlich anerkan­nten math­e­ma­tisch-sta­tis­tis­chen Ver­fahren. In die Berech­nung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht auss­chließlich, Anschrif­ten­dat­en ein. Die erhal­te­nen Infor­ma­tio­nen über die sta­tis­tis­che Wahrschein­lichkeit eines Zahlungsaus­falls ver­wen­det Klar­na für eine abge­wo­gene Entschei­dung über die Begrün­dung, Durch­führung oder Beendi­gung des Vertragsverhältnisses.
Sie kön­nen Ihre Ein­willi­gung jed­erzeit durch eine Nachricht an den für die Daten­ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen oder gegenüber Klar­na wider­rufen. Jedoch bleibt Klar­na ggf. weit­er­hin berechtigt, Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu ver­ar­beit­en, sofern dies zur ver­trags­gemäßen Zahlungsab­wick­lung erforder­lich ist.
Ihre Per­so­n­e­nangaben wer­den in Übere­in­stim­mung mit den gel­tenden Daten­schutzbes­tim­mungen und entsprechend den Angaben in Klar­nas Daten­schutzbes­tim­mungen für Betrof­fene mit Sitz in Deutsch­land https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/privacy
bzw. für Betrof­fene mit Sitz in Öster­re­ich https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_at/privacy
behandelt.
— Komfortkasse
Wenn Sie sich für eine Vorauskasse-Zahlungsart des Pay­ment­di­en­stleis­ters Kom­fortkasse entschei­den, erfol­gt die Zahlungsab­wick­lung über die LTC Infor­ma­tion Ser­vices GmbH, Busi­ness Tow­er, Seli­gen­städter Str. 107, 63073 Offen­bach am Main, an die wir Ihre im Rah­men des Bestel­lvor­gangs mit­geteil­ten Infor­ma­tio­nen neb­st den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO weit­ergeben. Die Weit­er­gabe Ihrer Dat­en erfol­gt auss­chließlich zum Zweck der Zahlungsab­wick­lung mit dem Pay­ment­di­en­stleis­ter Kom­fortkasse und nur insoweit, als sie hier­für erforder­lich ist. Die Daten­schutzbes­tim­mungen von Kom­fortkasse find­en Sie unter: https://komfortkasse.eu/datenschutz.
— Paypal
Bei Zahlung via Pay­Pal, Kred­itkarte via Pay­Pal, Lastschrift via Pay­Pal oder – falls ange­boten — “Kauf auf Rech­nung” oder „Raten­zahlung“ via Pay­Pal geben wir Ihre Zahlungs­dat­en im Rah­men der Zahlungsab­wick­lung an die Pay­Pal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22–24 Boule­vard Roy­al, L‑2449 Lux­em­bourg (nach­fol­gend “Pay­Pal”), weit­er. Die Weit­er­gabe erfol­gt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur insoweit, als dies für die Zahlungsab­wick­lung erforder­lich ist.
Pay­Pal behält sich für die Zahlungsmeth­o­d­en Kred­itkarte via Pay­Pal, Lastschrift via Pay­Pal oder – falls ange­boten — “Kauf auf Rech­nung” oder „Raten­zahlung“ via Pay­Pal die Durch­führung ein­er Bonität­sauskun­ft vor. Hier­für wer­den Ihre Zahlungs­dat­en gegebe­nen­falls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Inter­ess­es von Pay­Pal an der Fest­stel­lung Ihrer Zahlungs­fähigkeit an Auskun­fteien weit­ergegeben. Das Ergeb­nis der Bonität­sprü­fung in Bezug auf die sta­tis­tis­che Zahlungsaus­fall­wahrschein­lichkeit ver­wen­det Pay­Pal zum Zweck der Entschei­dung über die Bere­it­stel­lung der jew­eili­gen Zahlungsmeth­ode. Die Bonität­sauskun­ft kann Wahrschein­lichkeitswerte enthal­ten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergeb­nis der Bonität­sauskun­ft ein­fließen, haben sie ihre Grund­lage in einem wis­senschaftlich anerkan­nten math­e­ma­tisch-sta­tis­tis­chen Ver­fahren. In die Berech­nung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht auss­chließlich, Anschrif­ten­dat­en ein. Weit­ere daten­schutzrechtliche Infor­ma­tio­nen, unter anderem zu den ver­wen­de­ten Auskun­fteien, ent­nehmen Sie bitte der Daten­schutzerk­lärung von Pay­Pal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pri­va­cy-full
Sie kön­nen dieser Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en jed­erzeit durch eine Nachricht an Pay­Pal wider­sprechen. Jedoch bleibt Pay­Pal ggf. weit­er­hin berechtigt, Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu ver­ar­beit­en, sofern dies zur ver­trags­gemäßen Zahlungsab­wick­lung erforder­lich ist.
— SOFORT
Bei Auswahl der Zahlungsart „SOFORT“ erfol­gt die Zahlungsab­wick­lung über den Zahlungs­di­en­stleis­ter SOFORT GmbH, There­sien­höhe 12, 80339 München, Deutsch­land (im Fol­gen­den „SOFORT“), an den wir Ihre im Rah­men des Bestel­lvor­gangs mit­geteil­ten Infor­ma­tio­nen neb­st den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO weit­ergeben. Die Sofort GmbH ist Teil der Klar­na Group (Klar­na Bank AB (publ), Sveavä­gen 46, 11134 Stock­holm, Schwe­den). Die Weit­er­gabe Ihrer Dat­en erfol­gt auss­chließlich zum Zweck der Zahlungsab­wick­lung mit dem Zahlungs­di­en­stleis­ter SOFORT und nur insoweit, als sie hier­für erforder­lich ist. Unter der nach­ste­hen­den Inter­ne­tadresse erhal­ten Sie weit­ere Infor­ma­tio­nen über die Daten­schutzbes­tim­mungen von SOFORT: https://www.klarna.com/sofort/datenschutz.

9) Webanalysedienste

Google (Uni­ver­sal) Analytics
Diese Web­site benutzt Google (Uni­ver­sal) Ana­lyt­ics, einen Web­analyse­di­enst der Google Ire­land Lim­it­ed, Gor­don House, 4 Bar­row St, Dublin, D04 E5W5, Irland (“Google”). Google (Uni­ver­sal) Ana­lyt­ics ver­wen­det sog. “Cook­ies”, das sind Text­dateien, die auf Ihrem Endgerät gespe­ichert wer­den und die eine Analyse Ihrer Nutzung der Web­site ermöglichen. Die durch das Cook­ie erzeugten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benutzung dieser Web­site (ein­schließlich der gekürzten IP-Adresse) wer­den in der Regel an einen Serv­er von Google über­tra­gen und dort gespe­ichert, hier­bei kann es auch zu ein­er Über­mit­tlung an die Serv­er der Google LLC. in den USA kommen.
Diese Web­site ver­wen­det Google (Uni­ver­sal) Ana­lyt­ics auss­chließlich mit der Erweiterung “_anonymizeIp()”, die eine Anonymisierung der IP-Adresse durch Kürzung sich­er­stellt und eine direk­te Per­so­n­en­beziehbarkeit auss­chließt. Durch die Erweiterung wird Ihre IP-Adresse von Google inner­halb von Mit­glied­staat­en der Europäis­chen Union oder in anderen Ver­tragsstaat­en des Abkom­mens über den Europäis­chen Wirtschaft­sraum zuvor gekürzt. Nur in Aus­nah­me­fällen wird die volle IP-Adresse an einen Serv­er von Google LLC.in den USA über­tra­gen und dort gekürzt. In unserem Auf­trag wird Google diese Infor­ma­tio­nen benutzen, um Ihre Nutzung der Web­site auszuw­erten, um Reports über die Web­siteak­tiv­itäten zusam­men­zustellen und um weit­ere mit der Web­sitenutzung und der Inter­net­nutzung ver­bun­dene Dien­stleis­tun­gen uns gegenüber zu erbrin­gen. Dabei wird die im Rah­men von Google (Uni­ver­sal) Ana­lyt­ics von Ihrem Brows­er über­mit­telte IP-Adresse nicht mit anderen Dat­en von Google zusammengeführt.
Google Ana­lyt­ics ermöglicht über eine spezielle Funk­tion, die sog. „demografis­chen Merk­male“, darüber hin­aus die Erstel­lung von Sta­tis­tiken mit Aus­sagen über Alter, Geschlecht und Inter­essen der Seit­enbe­such­er auf Basis ein­er Auswer­tung von inter­essen­be­zo­gen­er Wer­bung und unter Hinzuziehung von Drit­tan­bi­eter­in­for­ma­tio­nen. Dies erlaubt die Def­i­n­i­tion und Dif­feren­zierung von Nutzerkreisen der Web­seite zum Zwecke der ziel­grup­penop­ti­mierten Aus­rich­tung von Mar­ket­ing­maß­nah­men. Über die „demografis­chen Merk­male“ erfasste Daten­sätze kön­nen jedoch kein­er bes­timmten Per­son zuge­ord­net werden.
Details zu den durch Google Ana­lyt­ics angestoße­nen Ver­ar­beitun­gen und zum Umgang Googles mit Dat­en von Web­sites find­en Sie hier: https://policies.google.com/technologies/part­ner-sites
Alle oben beschriebe­nen Ver­ar­beitun­gen, ins­beson­dere das Set­zen von Google Ana­lyt­ics-Cook­ies für das Ausle­sen von Infor­ma­tio­nen auf dem ver­wen­de­ten Endgerät, wer­den nur dann vol­l­zo­gen, wenn Sie uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dazu Ihre aus­drück­liche Ein­willi­gung erteilt haben. Ohne diese Ein­willi­gungserteilung unterbleibt der Ein­satz von Google Ana­lyt­ics während Ihres Seitenbesuchs.
Sie kön­nen Ihre erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft wider­rufen. Um Ihren Wider­ruf auszuüben, deak­tivieren Sie diesen Dienst bitte in dem auf der Web­seite bere­it­gestell­ten „Cook­ie-Con­sent-Tool“. Wir haben mit Google für die Nutzung von Google Ana­lyt­ics einen Auf­tragsver­ar­beitungsver­trag abgeschlossen, mit dem Google verpflichtet wird, die Dat­en unser­er Seit­enbe­such­er zu schützen und sie nicht an Dritte weit­er zu geben.
Für die Über­mit­tlung von Dat­en aus der EU in die USA beruft sich Google hier­bei auf sog. Stan­dard­daten­schutzk­lauseln der Europäis­chen Kom­mis­sion, welche die Ein­hal­tung des europäis­chen Daten­schutzniveaus in den USA gewährleis­ten sollen.
Weit­ere Hin­weise zu Google (Uni­ver­sal) Ana­lyt­ics find­en Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

10) Seitenfunktionalitäten

10.1 Shopvote-Grafiken
Zur Anzeige unseres ShopVote-Siegels und den gegebe­nen­falls gesam­melten und/oder aggregierten Bew­er­tun­gen haben wir auf dieser Web­seite ShopVote-Grafiken eingebunden.
Dies dient der Wahrung unser­er im Rah­men ein­er Inter­essens­ab­wä­gung über­wiegen­den berechtigten Inter­essen an ein­er opti­malen Ver­mark­tung unseres Ange­bots gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die ShopVote-Grafiken und die damit bewor­be­nen Dien­ste sind ein Ange­bot der Blick­reif GmbH, Schul­straße 46, 80634 München.
Beim Aufruf der ShopVote-Grafiken spe­ichert der Web­serv­er automa­tisch ein soge­nan­ntes Serv­er-Log­file, das z.B. Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, über­tra­gene Daten­menge und die Quelle des Aufrufes (Zugriffs­dat­en) enthält und den Abruf doku­men­tiert. Diese Zugriffs­dat­en wer­den nicht aus­gew­ertet und spätestens sieben Tagen nach Ende Ihres Seit­enbe­suchs automa­tisch über­schrieben. Weit­ere per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en wer­den durch die ShopVote-Grafiken nicht erfasst oder gespeichert.

10.2 — Google Web Fonts
Diese Seite nutzt zur ein­heitlichen Darstel­lung von Schrif­tarten so genan­nte Web Fonts die von der Google Ire­land Lim­it­ed, Gor­don House, 4 Bar­row St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“) bere­it­gestellt wer­den. Beim Aufruf ein­er Seite lädt Ihr Brows­er die benötigten Web Fonts in ihren Brows­er-Cache, um Texte und Schrif­tarten kor­rekt anzuzeigen.
Zu diesem Zweck muss der von Ihnen ver­wen­dete Brows­er Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hier­bei kann es auch zu ein­er Über­mit­tlung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en an die Serv­er der Google LLC. in den USA kom­men. Auf diese Weise erlangt Google Ken­nt­nis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Web­site aufgerufen wurde. Die Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en im Zuge der Verbindungsauf­nahme mit dem Anbi­eter der Schrif­tarten wird nur dann vol­l­zo­gen, wenn Sie uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dazu Ihre aus­drück­liche Ein­willi­gung erteilt haben. Sie kön­nen Ihre erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft wider­rufen, indem Sie diesen Dienst in dem auf der Web­seite bere­it­gestell­ten „Cook­ie-Con­sent-Tool“ deak­tivieren. Wenn Ihr Brows­er Web Fonts nicht unter­stützt, wird eine Stan­dard­schrift von Ihrem Com­put­er genutzt.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Google Web Fonts find­en Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Daten­schutzerk­lärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/

11) Tools und Sonstiges

11.1 — PayJoe
Für die Erledi­gung der Buch­hal­tung nutzen wir den Dienst „PayJoe“ der Net­Con­nec­tions GmbH, Jesinger Str. 52, 73230 Kirch­heim unter Teck („PayJoe“). PayJoe fungiert als Schnittstelle zwis­chen einge­set­zten Zahlungs­di­en­stleis­tern und unser­er Buch­hal­tungssoft­ware, indem der Dienst Einzel­transak­tio­nen der Zahlungs­di­en­stleis­ter auf­bere­it­et und mit Beleg­dat­en anre­ichert. So kön­nen Zahlung­se­ingänge, Rück­er­stat­tun­gen, Gebühren und Auszahlungs­be­träge der Zahlungs­di­en­stleis­ter automa­tisch in der einge­set­zten Buch­hal­tungssoft­ware erfasst und ver­ar­beit­et wer­den. Außer­dem ermöglicht PayJoe die automa­tis­che und for­mat­gerechte Über­mit­tlung von physis­chen oder dig­i­tal­en Ein­gangsrech­nun­gen an die einge­set­zte Buch­hal­tungssoft­ware zur dor­ti­gen Erfassung.
Sofern bei diesen Vorgän­gen auch per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en ver­ar­beit­et wer­den, erfol­gt die Ver­ar­beitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unser­er berechtigten Inter­essen an ein­er effizien­ten Organ­i­sa­tion und Doku­men­ta­tion unser­er Geschäftsvorgänge sowie an ein­er sach­di­en­lichen und lück­en­losen buch­hal­ter­ischen Abwicklung.
Wir haben mit der Net­Con­nec­tions GmbH als Betreiberin von PayJoe einen Auf­tragsver­ar­beitungsver­trag geschlossen, mit welchem wir die Gesellschaft verpflicht­en, die Dat­en unser­er Kun­den zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.
Nähere Infor­ma­tio­nen zu den Daten­schutzbes­tim­mungen von PayJoe find­en Sie unter https://www.payjoe.de/datenschutzerklaerung.html

11.2 Cookie-Consent-Tool

Diese Web­site nutzt zur Ein­hol­ung wirk­samer Nutzere­in­willi­gun­gen für ein­willi­gungspflichtige Cook­ies und cook­ie-basierte Anwen­dun­gen ein sog. „Cook­ie-Con­sent-Tool“. Das „Cook­ie-Con­sent-Tool“ wird Nutzern bei Seit­e­naufruf in Form ein­er inter­ak­tive Benutze­r­ober­fläche angezeigt, auf welch­er sich per Häkchenset­zung Ein­willi­gun­gen für bes­timmte Cook­ies und/oder cook­ie-basierte Anwen­dun­gen erteilen lassen. Hier­bei wer­den durch den Ein­satz des Tools alle ein­willi­gungspflichti­gen Cookies/Dienste nur dann geladen, wenn der jew­eilige Nutzer entsprechende Ein­willi­gun­gen per Häkchenset­zung erteilt. So wird sichergestellt, dass nur im Falle ein­er erteil­ten Ein­willi­gung der­ar­tige Cook­ies auf dem jew­eili­gen Endgerät des Nutzers geset­zt werden.
Das Tool set­zt tech­nisch notwendi­ge Cook­ies, um Ihre Cook­ie-Präferen­zen zu spe­ich­ern. Per­so­n­en­be­zo­gene Nutzer­dat­en wer­den hier­bei grund­sät­zlich nicht verarbeitet.
Kommt es im Einzelfall zum Zwecke der Spe­icherung, Zuord­nung oder Pro­tokol­lierung von Cook­ie-Ein­stel­lun­gen doch zur Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en (wie etwa der IP-Adresse), erfol­gt diese gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Inter­ess­es an einem recht­skon­for­men, nutzer­spez­i­fis­chen und nutzer­fre­undlichen Ein­willi­gungs­man­age­ment für Cook­ies und mithin an ein­er recht­skon­for­men Aus­gestal­tung unseres Internetauftritts.
Weit­ere Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung ist fern­er Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Wir unter­liegen als Ver­ant­wortliche der rechtlichen Verpflich­tung, den Ein­satz tech­nisch nicht notwendi­ger Cook­ies von der jew­eili­gen Nutzere­in­willi­gung abhängig zu machen.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Betreiber und den Ein­stel­lungsmöglichkeit­en des Cook­ie-Con­sent-Tools find­en Sie direkt in der entsprechen­den Benutze­r­ober­fläche auf unser­er Website.

11.3 — Wordfence
Zu Sicher­heit­szweck­en ver­wen­det diese Web­seite das Plu­g­in „Word­fence“, einen Dienst der Defi­ant Inc., 800 5th Ave Ste 4100, Seat­tle, WA 98104, USA (nach­ste­hend „Word­fence“). Das Plu­g­in schützt die Web­site und die damit ver­bun­dene IT-Infra­struk­tur vor unberechtigten Drittzu­grif­f­en, Cyberan­grif­f­en sowie vor Viren und Mal­ware. Word­fence erfasst die IP-Adressen von Nutzern sowie gegebe­nen­falls weit­ere Dat­en zu Ihrem Ver­hal­ten auf unser­er Web­site (ins­beson­dere aufgerufene URLs und Head­er-Infor­ma­tio­nen), um ille­git­ime Seiten­zu­griffe und Gefahren zu erken­nen und abzuwehren. Dabei wird die erfasste IP-Adresse mit ein­er Liste bekan­nter Angreifer ver­glichen. Wird die erfasste IP-Adresse als Sicher­heit­srisiko erkan­nt, kann Word­fence diese automa­tis­che für den Seiten­zu­griff sper­ren. Die so erhobe­nen Infor­ma­tio­nen wer­den an einen Serv­er der Defi­ant Inc. in den USA über­tra­gen und dort gespeichert.
Die beschriebe­nen Daten­ver­ar­beitun­gen erfol­gen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unser­er berechtigten Inter­essen am Schutz der Web­seite vor schädlichen Cyber-Angrif­f­en und an der Wahrung der Struk­tur- und Daten­in­tegrität- und ‑sicher­heit.
Die Defi­ant Inc. beruft sich auf die Stan­dard­daten­schutzk­lauseln laut Art. 46 Satz 2 lit. c DSGVO als Rechts­grund­lage für die Über­mit­tlung von Dat­en in die USA.
Ver­fü­gen Seit­enbe­such­er der Web­seite über Login-Rechte, set­zt Word­fence außer­dem Cook­ies (= kleine Text­dateien) auf dem jew­eils ver­wen­de­ten Endgerät des Besuch­ers. Mith­il­fe der Cook­ies kön­nen bes­timmte Stan­dort- und Geräte­in­for­ma­tio­nen aus­ge­le­sen wer­den, die eine Ein­schätzung darüber ermöglichen, ob der Login-berechtigte Zugriff von ein­er legit­imierten Per­son stammt. Gle­ichzeit­ig kön­nen über die Cook­ies Zugriff­s­rechte evaluiert und über eine seit­en­in­terne Fire­wall entsprechend der Berech­ti­gungsstufe freigegeben wer­den. Schließlich dienen die Cook­ies dazu, irreg­uläre Zugriffe von Seit­e­nad­min­is­tra­toren von neuen Geräten oder neuen Stan­dorten aus zu reg­istri­eren und andere Admin­is­tra­toren hierüber zu benachrichtigen.
Diese Cook­ies wer­den nur geset­zt, sofern ein Nutzer über Login-Rechte ver­fügt. Bei Seit­enbe­such­er ohne Login-Befug­nis set­zt Word­fence keine Cookies.
Sofern über die Cook­ies per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en ver­ar­beit­et wer­den, erfol­gt die Ver­ar­beitung gemäß Art. 6 Abs.1 lit f. DSGVO auf Basis unseres berechtigten Inter­ess­es an der Ver­hin­derung ille­git­imer Zugriffe auf die Seit­en­ver­wal­tung und der Abwehr nicht autorisiert­er Administratorenzugriffe.
Wir haben mit der Defi­ant Inc. einen Auf­tragsver­ar­beitungsver­trag (Data Pro­cess­ing Agree­ment) abgeschlossen, mit dem wir das Unternehmen verpflicht­en, die Dat­en von Seit­enbe­such­ern zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Daten­nutzung der Defi­ant Inc. für Word­fence erhal­ten Sie in der Daten­schutzerk­lärung von Word­fence unter https://www.wordfence.com/pri­va­cy-pol­i­cy/.

12) Rechte des Betroffenen

12.1 Das gel­tende Daten­schutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Ver­ant­wortlichen hin­sichtlich der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en die nach­ste­hen­den Betrof­fe­nen­rechte (Auskun­fts- und Inter­ven­tion­srechte), wobei für die jew­eili­gen Ausübungsvo­raus­set­zun­gen auf die ange­führte Rechts­grund­lage ver­wiesen wird:

  • Auskun­ft­srecht gemäß Art. 15 DSGVO;
  • Recht auf Berich­ti­gung gemäß Art. 16 DSGVO;
  • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO;
  • Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung gemäß Art. 18 DSGVO;
  • Recht auf Unter­rich­tung gemäß Art. 19 DSGVO;
  • Recht auf Datenüber­trag­barkeit gemäß Art. 20 DSGVO;
  • Recht auf Wider­ruf erteil­ter Ein­willi­gun­gen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO;
  • Recht auf Beschw­erde gemäß Art. 77 DSGVO.

12.2 WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

13) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Spe­icherung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bemisst sich anhand der jew­eili­gen Rechts­grund­lage, am Ver­ar­beitungszweck und – sofern ein­schlägig – zusät­zlich anhand der jew­eili­gen geset­zlichen Auf­be­wahrungs­frist (z.B. han­dels- und steuer­rechtliche Aufbewahrungsfristen).

Bei der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en auf Grund­lage ein­er aus­drück­lichen Ein­willi­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO wer­den diese Dat­en so lange gespe­ichert, bis der Betrof­fene seine Ein­willi­gung widerruft.

Existieren geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten für Dat­en, die im Rah­men rechts­geschäftlich­er bzw. rechts­geschäft­sähn­lich­er Verpflich­tun­gen auf der Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ver­ar­beit­et wer­den, wer­den diese Dat­en nach Ablauf der Auf­be­wahrungs­fris­ten rou­tinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Ver­tragser­fül­lung oder Ver­tragsan­bah­nung erforder­lich sind und/oder unser­er­seits kein berechtigtes Inter­esse an der Weit­er­spe­icherung fortbesteht.

Bei der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wer­den diese Dat­en so lange gespe­ichert, bis der Betrof­fene sein Wider­spruch­srecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ausübt, es sei denn, wir kön­nen zwin­gende schutzwürdi­ge Gründe für die Ver­ar­beitung nach­weisen, die die Inter­essen, Rechte und Frei­heit­en der betrof­fe­nen Per­son über­wiegen, oder die Ver­ar­beitung dient der Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Bei der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zum Zwecke der Direk­twer­bung auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wer­den diese Dat­en so lange gespe­ichert, bis der Betrof­fene sein Wider­spruch­srecht nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO ausübt.

Sofern sich aus den son­sti­gen Infor­ma­tio­nen dieser Erk­lärung über spez­i­fis­che Ver­ar­beitungssi­t­u­a­tio­nen nichts anderes ergibt, wer­den gespe­icherte per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im Übri­gen dann gelöscht, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf son­stige Weise ver­ar­beit­et wur­den, nicht mehr notwendig sind.